Espelkamper Technik “steuert” die Handball-Bundesliga

Zusammen mit der Grau GmbH baut owlRocotics diverse Taster mit USB Anschluss, zur Steuerung von Computeranwendungen.
Diese Pushbutton und Pushboxen werden, über den Onlineshop der Grau GmbH verkauft,  in Espelkamp bei owlRobotics montiert, Programmiert und in die ganze Welt geliefert.
owlRocotics fertigt nicht nur, wir entwickeln die Technik auch weiter, für kundenspezifische Anforderungen, wie die beleuchtete Pushbox.
Manchmal entdecken wir im Internet oder auf Messen wo die Kunden die Produkte einsetzen, aber manchmal kommt auch direktes Feedback der Kunden, wie in diesem Fall:

"Wir möchten gerne von unserem erfolgreichen Einsatz der Pushbuttons in der Handball-Bundesliga berichten. Wir haben euer Produkt sehr einfach integrieren können und sind erfreut über die Robustheit der Pushbutton‘s. Sie finden ihren Einsatz in der Spieltechnik. Die Trainer können während des Partie mehrere Auszeiten nehmen und diese per Pushbutton´s auslösen."

Viel Erfolg mit der Technik und immer ein faires Spiel.



HBL2

 

HBL1

AI Navigation with camera.
This is a test, to see how our AI navigation and localization software is working with low end hardware. We try this out with low-cost camera and a normal PC, Intel I5 based. And it works, with normal bicycle speed our algorithm can detect via detected points where the driver is and we can also detect the view angle. This is very important, if you use this with virtual reality.

 

Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann und Bürgermeister Dr. Henning Vieker besuchen owlRobotics

 

BW02

Am 4. Oktober nutzte die Minden-Lübbecker Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann und Espelkamps Bürgermeister Dr. Henning Vieker die etwas ruhigere sitzungsfreie Zeit für einen Besuch bei uns, der owlRobotics GmbH, im GAZ, dem Gründer- und Anwendungszentrum in Espelkamp.  

Das GAZ soll neuen Firmen eine ideale Umgebung für den Start und auch Flexibilität für die zukünftige Entwicklung bieten.  Das dieses Konzept trägt konnten wir Bürgermeister Dr. Vieker nur bestätigen, erschwingliche Mieten für moderne Räumlichkeiten und die allgemeinen guten wirtschaftlichen Bedingungen in Espelkamp, waren die Gründe das Startup in Espelkamp zu gründen.

Im Fokus des Besuches von Frau Winkelmann und Dr. Vieker stand unsere Technik für selbstfahrende Roboter und die dafür notwendige In- und Outdoornavigation, mit der Roboter, vom Rasenrobotern bis hin zum Agrarroboter, autonom fahren können.

BW01
Neben größeren Robotern, die wir als Auftragsentwicklungen präsentieren konnten, war unser Alfred-Rasenroboter eines der technischen Highlights.
Anhand des Rasenroboter, der auf GPS-Navigation basiert, konnten wir erklären, wie die komplexe Technik funktioniert und wie der Roboter mit 1-2cm Genauigkeit in exakten Bahnen oder Ringen mähen kann und auch seine Ladestation findet, ganz ohne Begrenzungs- und Leitdraht. Wir konnten aber auch andere Verfahren zur Navigation zeigen, die mit Kameras oder Ultraschall die 3-dimensonale Position im Raum ermittelt. Auf die interessierten Nachfragen der zwei Gäste, konnten wir auch erklären, dass die Navigation nicht nur für Roboter wichtig ist, sondern auch für zukünftige Anwendungen rund um die virtuelle Realität, wo über Brillen zusätzlich Informationen, z.B. für Servicetechniker, eingeblendet werden oder neue Spielmöglichkeiten entstehen werden.

BW03
Aber auch unsere Erfahrungen als Gründer waren für die beiden Politikvertreter wichtig.
Neben den guten Gegebenheiten im GAZ würden wir uns, vor allem nach der Coronazeit, mehr Austausch mit anderen Startups sowie klein- und mittelständigen Unternehmen der Region wünschen, z.B. in Moderation des GAZ oder der Stadt um diesen Unternehmen mehr Möglichkeiten von Fördertöpfen aufzuzeigen und den Ideenaustausch der Gründerszene zu fördern.
Auch haben wir Feedback zu den zahlreichen Fördermöglichkeiten von Land, Bund und EU geben können. Diese sind sehr interessant, aber durch den bürokratischen Aufwand unerreichbar für Firmengründer und kleine Firmen, die sich keine Spezialisten leisten können, um diese Anträge erfolgreich auszuarbeiten können.
Der Austausch mit der Landtagsabgeordneten Bianca Winkelmann und dem Bürgermeister Dr. Henning Vieker war für uns sehr interessant und zeigt, dass die Gründerszene fest im Blick der Landes- und Kommunalpolitik ist.
Wir hoffen die beiden Gäste noch öfter in unseren Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen, wenn wir dann weitere innovative Produkte der Öffentlichkeit vorstellen können.

BW06a

Alle Fotos:  Florian Hemann

 

 

Alfred the lawn mower robot is following exactly the borderline.

No perimeter wire, no physical borders but Alfred is following exactly the line, is that magic?

No, it’s Physics, Alfred is following the virtual borderline with GPS satellite support.  
With our GPS-RTK navigation software, Alfred can calculate the robot position with a accuracy of 1-2cm. Based on this precision we are able to drive exactly on the virtual border, the user set.
But this is not only needed for the borderlines, with this precision we can mow in exact lines or other patterns. You can see this in other videos, too.

 

 

Please publish modules in offcanvas position.

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.